Die wiederentdeckung der Holzbadewanne

Mit der Aufwertung des Badezimmers zum Wohn - und Wellnessraum gewann die Holzbadewanne wieder an Attraktivität. In unserem Land war Hansjakob Wetli der Erste, der wieder Holzbadewannen herstellte. Die Entwicklung und Herstellung der Holzbadewannen übernahm dabei die Schreinerei Wetli.

 

Die Pionierarbeit Hansjakob Wetlis in seinen eigenen Worten wiedergegeben:

 

"Im Jahr 2001 suchte ich nach einem Produkt, das uns unabhängiger vom Preis und Konkurrenzdruck machte.

 

Auf einer Baustelle hat mich ein Inhaber eines Sanitärgeschäfts gefragt, ob es möglich wäre, eine Badewanne aus Holz herzustellen. Die ersten Gedanken waren: Wasser und Holz vertragen sich schlecht. Doch dieser Gedanke lies mich nicht mehr los. Nach zweimonatiger Bedenkzeit habe ich mich entschieden, einen Prototyp herzustellen. Es stellte sich die Frage nach der richtigen Oberflächenbehandlung: Sollten wir Zweikomponentenlacke auf Kunststoffbasis verwenden, ölen oder wachsen? Nach zeitaufwendigen Experimenten entschied ich mich für ein Öl-Wachsgemisch. Da das Holz dadurch auch atmen kann, können allfällige Schwankungen in der Feuchtigkeit leicht ausgeglichen werden. Zudem erlaubte diese Oberflächenbehandlung ein einfaches Auffrischen.

Es folgten viele Verleimproben mit den verschiedensten Holzarten. Ein geeignetes Ablaufsystem zu finden war eine weitere Schwierigkeit. Mitte 2002 stellte ich die erste Badewanne „Yanik“ her, welche für eine Ausstellung in Zürich bestimmt war und in massivem Eschenholz ausgeführt wurde.

 

2003: Baute ich eine weitere Badewanne aus Kirschbaum-Holz für eine Ausstellung und für mich privat eine Columbus-Badewanne aus Buche.

 

2005 verkaufte ich die erste runde Holzbadewanne „Rondo“.

 

2006 wurde die erste Badewanne „Syna“ gebaut.

 

Bis Ende 2013 sind 39 Badewannen und 55 Lavabos in verschiedensten Formen und Holzarten verkauft und installiert worden.

Übernahme und Gründung von Traumbad.

 

2014 übernahm Norbert Lohrer die Badewannen-Arbeit, da Hansjakob Wetli aufgrund seiner Pensionierung seine Schreinerei abgegeben hatte. Herr Lohrer hat in den letzten 20 Jahren einen sehr kreativen Schreinereibetrieb aufgebaut. Hansruedi Büchler, ein selbständiger Schreiner und Kunsthandwerker, stiess danach dazu. Er arbeitet schon seit vielen Jahren mit der Schreinerei Lohrer zusammen. Obwohl Herr Wetli pensioniert ist,  bleibt er uns weiterhin mit seinem Knowhow erhalten. Wir haben beschlossen, zu dritt einen neuen Geschäftszweig zu gründen und unter dem Namen Traumbad aufzutreten.​ 

Inspiration

In drei  Quellen suchen wir

•  Formen und Materialien aus der Natur, die das Göttliche widerspiegeln

•  Die Tradition des Handwerkes, über Jahrtausende angesammeltes Wissen und Können

•  Den Menschen im Bad, was ihn anspricht, ihm wohltut und ihm gefällt.

    Diese drei Inspirationsquellen fliessen zusammen und befruchten sich gegenseitig.

Wir beschlossen, eine neue, organisch geformte Wanne zu entwickeln, die unser Repertoire bereichern sollte. Uns schwebte vor, eine Art Skulptur zu schaffen, in der es sich angenehm baden lässt, also eine Symbiose von Kunst und Handwerk.  Es entstand die Idee der Muschelform, doch es war schnell klar, dass mit der herkömmlichen, horizontal geschichteten Bauweise kaum ein befriedigendes Resultat zu erzielen war. Fast alle neuzeitlichen Massivholzwannen sind horizontal geschichtet. Diese Bauweise schränkt die Gestaltungsmöglichkeiten stark ein, da das dominante Holzbild schnell einmal mit der Form der Wanne konkurriert und unharmonisch wirkt.

Organisches Design

Für die erste Wanne dieser Art, die „Muschel“, ernteten wir sehr gute Kritik, doch mit ihren 350 Teilen war Sie sehr aufwendig zu bauen. So entwickelten wir im folgenden Jahr das vereinfachte Modell „Nautilus“.  Mit nur 12 Bögen vereinfachte sich die Konstruktion erheblich.

 
Vision und Werte

Gestalten und handwerkliches Produzieren von qualitativ hochstehenden Bademöbeln aus Holz in der Schweiz.

 

Ganzheitlichkeit: Design, Zweckmässigkeit, Produktion, Umweltverträglichkeit und Markttauglichkeit spielen zusammen und beeinflussen sich gegenseitig.

 

Christliche Werte sollen in der Arbeit omnipräsent sein: guter zwischenmenschlicher Umgang vom Lehrling bis hin zum Kunden.

Unsere Mitarbeiter

Norbert Lohrer Geschäftsführer

Als Schreinermeister und Gestalter hat er in den letzten zwanzig Jahren einen sehr kreativen Schreinerbetrieb aufgebaut. Aus Liebe zum Holz sind unzählige Werke entstanden.

Hansruedi Büchler Geschäftsführer

 

Als gelernter Modellbauer hat er sich in den letzten Jahren immer wieder mit Kunst und Handwerk beschäftigt, insbesondere mit organischen Formen aus der Natur.

Hansjakob Wetli 

Berater

hat eine kreative Schreinerei aufgebaut und ist der Erfinder der modernen Holzbadewanne. Mit seiner Erfahrung unterstützt er uns weiterhin.

Die Schreinerei Lohrer

iist ein kreatives Unternehmen bestehend aus Handwerkern, Raumgestaltern, Baumeistern, Restauratoren, Architekten und Künstlern. Nebst den Holzbadewannen können unsere Mitarbeiter ergänzend auch Innenausbau-Möbel herstellen.

 
 
 
Kontakt

Mail:                                     info@holztraumbad.ch

Telefonnummer:                   +41 (0) 44 932 64 65

Adresse:                              Traumbad GmbH

                                               Adetswilerstrasse 6

                                               CH 8344 Bäretswil

Besichtigungen:                     Bei Voranmeldung, zeigen wir Ihnen gerne unsere Produkte, an unserem Standort in                                                        Bäretswil.

© Traumbad GmbH, Adetswilerstrasse 6, 8344 Bäretswil, +41 (0) 44 932 64 65